JVP

Entscheidung von Landeshauptmann Günther Platter

Entscheidung von Landeshauptmann Günther Platter 1350 1080 JVP Tirol

Entscheidung von Landeshauptmann Günther Platter

Beim heutigen planmäßigen Landesparteivorstand der Tiroler Volkspartei wurden weitreichende Beschlüsse für die Zukunft unserer Partei als auch unseres Landes gefasst.
Landeshauptmann Günther Platter hat uns darüber informiert, dass er nicht mehr als Spitzenkandidat der Tiroler Volkspartei in die Landtagswahl ziehen wird. Diese Entscheidung, die er im engsten Familienkreis getroffen hat, ist zu respektieren.

Landeshauptmann Günther Platter hat es heute auf den Punkt gebracht: „Nach 36 Jahren in der Spitzenpolitik ist es einmal genug“. Er hat sich in den letzten Jahrzehnten für unser Land eingesetzt und hat insbesondere immer ein offenes Ohr, wenn es um die Zukunft der Jugend geht. Dafür gilt ihm unser großer Dank.

Um die aktuellen Herausforderungen zu meistern, braucht es mehr denn je Verlässlichkeit und Stabilität. Genau dafür steht Anton Mattle, der heute auf Vorschlag von Landeshauptmann Günther Platter als designierter Parteiobmann und Spitzenkandidat nominiert wurde. Er ist politisch beschlagen, hat große Erfahrung und hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er auch großen Herausforderungen gewachsen ist.

Als Landesobfrau der JVP Tirol stehe ich zu 100% hinter den heute getroffenen Entscheidungen und Anton Mattle als Spitzenkandidat für die kommende Landtagswahl.
Bereits in der letzten Landtagssitzung war ersichtlich, dass die Opposition in den Wahlkampf gestartet ist. Aber einen 9-monatigen Dauerwahlkampf können und wollen wir der Bevölkerung nicht zumuten. In Kürze werden wir entsprechende Gespräche mit den anderen Parteien starten.

Mein Tirol. Meine Chance. Eine Initiative der JVP Tirol.

Mein Tirol. Meine Chance. Eine Initiative der JVP Tirol. 1350 1080 JVP Tirol

Mein Tirol. Meine Chance. 

In den vergangenen beiden Jahren wurde unser Leben auf den Kopf gestellt. Die Corona-Pandemie, der Krieg in der Ukraine und die steigende Inflation – all das stellt uns vor große Herausforderungen. Diese Krisen zeigen auf, wo wir in Tirol bereits gut am Weg sind und wo es noch Aufholbedarf gibt.

Aktuell sind wir als JVP Tirol unter dem Motto „Mein Tirol. Meine Chance“ im ganzen Land unterwegs.  Im Rahmen unserer Initiative besuchen wir Einrichtungen, die für die Zukunftschancen von jungen Tirolerinnen und Tirolern von großer Bedeutung sind. Darüber hinaus tauschen wir uns mit jungen Menschen und regionalen Verantwortungsträgern über mögliche Lösungsansätze aus, die dazu beitragen, dass Tirol weiterhin das Land der Chancen für Junge bleibt.

Du willst bei einem unserer Tourstopps dabei sein? Dann melde Dich unter info@jvp-tirol.at.

Bezirkstag Landeck

Bezirkstag Landeck 1350 1080 JVP Tirol

Staffelübergabe im Bezirk Landeck

Landtagsabgeordnete Marina Ulrich wurde einstimmig zur neuen Obfrau der JVP Landeck gewählt

Im Zuge des JVP Bezirktags wurde Marina Ulrich zur Nachfolgerin des bisherigen Obmanns Johannes Schrott gewählt. Der neue Vorstand wird von Patrick Köhle, Gökhan Akgöz, Johannes Schrott, Lukas Demetz und Melanie Stecher komplettiert. Der Einladung zum Bezirktstag sind neben zahlreichen JVP Mitgliedern auch sämtliche Ehrengäste wie Landesrat Anton Mattle, JVP Landesobfrau Landtagsvizepräsidentin Sophia Kircher, Nationalrätin Elisabeth Pfurtscheller, Bundesrat Peter Raggl, Landesobmann der Tiroler Jungbauernschaft Landjugend Dominik Traxl, Seniorenbund Bezirksobmann Josef Raich sowie der Landecker Bürgermeister Herbert Mayer gefolgt.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir geschenkt wurde und auf meine neue Aufgabe als Obfrau der Bezirksgruppe Landeck. Besonders am Herzen liegen mir die Anliegen und Wünsche der Jungen in unserem Bezirk. Ich möchte Junge für die Politik begeistern, denn durch Politik können wir aktiv unsere Zukunft gestalten.“, so die frisch gewählte Obfrau Marina Ulrich.

Landesobfrau Landtagsvizepräsidentin Sophia Kircher betont: „Ich gratuliere Marina Ulrich zur Wahl als Obfrau der Bezirksgruppe Landeck und freue mich, dass mit Marina eine junge Landtagsabgeordnete die Bezirksgruppe leiten wird. Gemeinsam mit ihrem Team wird sie sich für die Interessen der Jugend im Bezirk tatkräftig einsetzen und der Jugend eine starke Stimme verleihen.“

Im Bild v.l. n.r.: bisheriger Bezirksobmann Johannes Schrott, Landtagsabgeordnete Bezirksbofrau Marina Ulrich, Landtagsvizepräsidentin Landesobfrau Sophia Kircher, Landesrat Anton Mattle